schrott ist bares geld wert

Die Gewinner des Preisausschreibens von Schrott Waltner

„Schrott ist kostbar“ so lautet der Slogan des Grazer Traditionsbetriebs Schrott Waltner, Spezialist für Metalle, Demontagen und Entsorgungen.

Eisen- und Metallschrotte können nämlich beliebig oft eingeschmolzen und wiederverarbeitet werden, was sie zu einem wertvollen Sekundärrohstoff macht. Voraussetzung dafür ist allerdings die sortenreine Trennung, Kontrolle und qualitative Aufbereitung der Stoffe – und genau darum kümmert sich Schrott Waltner an den beiden Grazer Standorten Bahnhofgürtel und Raiffeisenstraße.

Um das Bewusstsein für den Wert des Sekundärrohstoffs in den Köpfen der Steirerinnen und Steirer zu steigern, initiierte Schrott Waltner im Herbst des vergangenen Jahres eine Gewinnaktion: Alle Lieferanten, gleich ob Großbetriebe oder private Haushalte, hatten die Chance auf einen Bargewinn in der Höhe von bis zu 1.000,- Euro. Dazu musste einfach eine Gewinnkarte im Zuge einer Lieferung an der Kassa von Schrott Waltner abgegeben werden.

Am 11. Dezember 2015 war es schließlich soweit und Schrott Waltner – Geschäftsführer Philipp Gressenberger kürte den Gewinner, besser gesagt die Gewinnerin: Frau Lisbeth Suppan, aus Stadl Paura. Sie hatte im November gemeinsam mit ihrem Vater am Standort Raiffeisenstraße angeliefert und das Gewinnlos ausgefüllt. Die Wahloberösterreicherin freute sich sehr, dass sie gerade bei einem Besuch in ihrer steirischen Heimat den ersten Gewinn ihres Lebens überhaupt entgegennehmen durfte! Der zweite Platz ging an Herrn Senad Horozovic und der dritte Platz an Herrn Werner Zink.

Das Team von Schrott Waltner freut sich über die rege Teilnahme und den großen Erfolg des Gewinnspiels.



GF Philipp Gressenberger mit Gewinnerin Lisbeth Suppan