Entsorgungen

Der überwiegende Teil des Schrotts fällt heute in den unterschiedlichsten Materialverbunden an. Eine genaue Analyse und Materialtrennung ist Voraussetzung für die hochqualitative Wiederaufbereitung bzw. die Entsorgung nicht weiter verwendbarer Teile. Entsorgung bedeutet somit für Schrott-Waltner mehr als reine Abfallbeseitigung. Wie beim Schrott gewinnt die Wiederaufbereitung auch bei anderen Stoffen zunehmend an Bedeutung. Nur in wirklich letzter Instanz sollten Stoffe den Weg auf die Deponie antreten.
Schrott-Waltner verfügt  neben dem entsprechenden Know-how auch über die nötigen Sammler- und Behandlergenehmigungen. Ein überzeugender Vorteil – speziell für Unternehmen, die selbst über ein Umweltmanagementsystem verfügen.

Optimiertes Outsourcing
Die von Schrott Waltner geschnürten individuellen Komplettlösungen erfüllen alle unternehmensspezifischen Entsorgungs-Anforderungen. Schrott-Waltner „Outsourcing“ bietet die unterschiedlichsten Entsorgungsdienstleistungen „rund um den Schrott“. Von der Verladetätigkeit vor Ort  bis zur detaillierten Materialanalyse, die nicht selten mit der Logistikberatung produzierender Betriebe im Einkauf einher geht. Ein besonderer Kundenvorteil der Schrott-Waltner-Gesamtentsorgungskonzepte liegt unter anderem auch in der Bündelung von Entsorgungsfahrten und der damit  verbundenen Zeit- und Kostenersparnis.

Altfahrzeugentsorgung
Zum „klassischen Entsorgungsangebot“ zählt unter anderem auch die Altfahrzeugentsorgung. Auf zwei Autotrockenlegestationen werden dem Altfahrzeug zunächst alle gefährlichen Flüssigkeiten und Abfälle entzogen. Der verbleibende, gereinigte Schrott wird dem Recyclingprozess zugeführt.

Nächste Seite: Nutzwaren Verkauf